Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gelenau

sw Kamenz, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1957: vereinigt mit Lückersdorf zu Lückersdorf-Gelenau
1999: gehörig zu Kamenz

Ortsadel, Herrengüter
1248 : Herrensitz
1432 : Rittersitz
1437 : Vorwerk
1469 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 344 ha

Bevölkerung

1547: 12 besessene(r) Mann, 1777: 13 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 19 Häusler, 1834: 267, 1871: 334, 1890: 371, 1910: 376, 1925: 400, 1939: 390, 1946: 428, 1950: 459,

1925: Ev.-luth. 398, 1925: Kath. 2,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1547: Rat zu Kamenz, 1777: Rittergut Hennersdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Kamenz gepfarrt 1542 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Kamenz. -- römisch-katholisch nach Spittel gepfarrt 1875

Ortsnamenformen

1248: Conradus de Geilenowe, Gelnowe (CDS II 7) , 1263: in Geilnowe , 1362: Geylnow , 1424: Geilnaw , 1447: Gelno, Geylnaw , 1542: Gelenaw , 1768: Göhlenau , 1791: Helenau, Ghlenau , 1875: Gelenau b. Kamenz ,

Literatur

  • HONB, I 298
  • Helbig, 308

51.25583333 14.07083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas