Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gelenau/Erzgeb.

n Thum, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Buschmühle (1875)

Ortsadel, Herrengüter
1256 : Herrensitz
1551 : Rittergut
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 1458 ha

Bevölkerung

1551: 64 besessene(r) Mann, 15 Häusler u. Hausgenosse, 35 Inwohner, 1764: 32 besessene(r) Mann, 13 Gärtner, 153 Häusler, 17¼ Hufen je 24-28 Scheffel, 1834: 3715, 1871: 5028, 1890: 5698, 1910: 6132, 1925: 6427, 1939: 7269, 1946: 6850, 1950: 7153, 1964: 6528, 1990: 5783, 2000: 5194,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 5974, 1925: Kath. 55, 1925: andere 398,

Grundherrschaft

1551: Anteil Amtsdorf , 1551: Anteil Rittergut Gelenau, 1764: Anteil Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Gelenau,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) mit FilK Weißbach (Archidiakonat Chemnitz, sedes Wolkenstein/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Gelenau; FilK Weißbach 1539, bis 1673

Ortsnamenformen

1256: Heinricus de Gelene , 1279: Geilnowe (PN) , 1288: Gelennowe (PN) , 1299: Gelynowe , 1414: Geilnaw , 1427: Gelenaw (PN) , 1495: Geilnaw , 1501: Gelnawe , 1591: Gelenau , 1875: Gelenau b. Ehrenfriedersdorf , 1939: Gelenau im Gebirge ,

Literatur

  • HONB, I 298-299
  • BKD Sa, 4, 71-74
  • Dehio Sa, II 315-316
  • Grünberg, I 208

50.71222222 12.98166667

Karte

12017