Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Glaucha, Ober-

nw Eilenburg, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: vereinigt mit Niederglaucha zu Glaucha (1)

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gewannflur, 338 ha

Bevölkerung

1529: 11 Pferdner, 7 Gärtner, 1551: 21 besessene(r) Mann, 19 Inwohner, 1747: 20 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 3 Häusler, 18 1/4 Hufen, 1818: 93, 1880: 166, 1895: 158, 1910: 153, 1925: 140, 1939: 128, 1946: 199,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Gruna, 1747: Rittergut Hohenprießnitz,

Kirchliche Organisation:

nach Niederglaucha gepfarrt 1529, FilK von Niederglaucha 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Niederglaucha (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1350: Gluch (nicht sicher von Niederglaucha zu trennen) (LbF 5, Anm. 21) , 1442: Obernglawch , 1464: Gluch , 1529: Oberglauch (Vis.) , 1791: Ober Glaucha ,

Literatur

  • HONB, I 314
  • BKD ProvSa, 16, 165
  • Dehio Sa, II 323 (Glaucha)

51.55 12.5825

Karte

30060