Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Glauchau | Stadt

n Zwickau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Stadt
1925: Gesau eingemeindet
1929: Höckendorf (3), Rothenbach und Schönbörnchen eingemeindet
1937: Jerisau eingemeindet
1974: Lipprandis eingemeindet
1993: Niederlungwitz, Reinholdshain (2) und Wernsdorf (2) eingemeindet


ältere Verfassungsverhältnisse
1335 : Stadt
1335 : Schloss
1497 : Stadt

Ortsadel, Herrengüter
1240 : Herrensitz
1875 : Schloss Hinterglauchau, Schloss Vorderglauchau (exemte Grundstücke)

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Grabau, Naundorf (15)

Siedlungsform und Gemarkung

regelmäßige Stadtanlage, Block- u. Streifenflur, mit Albertsthal 1444 ha

Bevölkerung

1546: 30 besessene(r) Mann, 31 Inwohner (Oberstadt), 1546: 18 besessene(r) Mann, 18 Inwohner (Unterstadt), 1546: 74 besessene(r) Mann, 52 Inwohner (Vorstadt), 1558: 103 besessene(r) Bürger, 102 Inwohner (Innenstadt), 1750: 132 Häuser in der Stadt, 403 Häuser in den Vorstädten, 92 herrschaftliche u. Gemeindehäuser, 1834: 6296, 1871: 22036, 1890: 23405, 1910: 25155, 1925: 27318, 1939: 33833, 1946: 34996, 1950: 35387, 1964: 33318, 1990: 25907, 2000: 27495,

1834: Kath. 27, 1834: Ref. 11, 1834: Juden 1, 1925: Ev.-luth. 23909, 1925: Ref. 21, 1925: Kath. 653, 1925: Juden 20, 1925: andere 1423,

Grundherrschaft

1546: Rat der Stadt (Innenstadt), 1546: Amt Glauchau (Vorstädte),

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Muldenland/Nb) /

Pfarrkirche(n) 1542 u. 1940 - 2001 Luther-Kirchgemeinde u. St. Georgen-Kirchgemeinde Glauchau, weiterhin Kirchgemeinde Glauchau-Gesau u. Kirchgemeinde Glauchau-Jerisau (s. d.); eingepfarrt Rothenbach 1542 u. 1930, Voigtlaide bis 1728, Albertsthal u. Anteil Elzenberg 1840 u. 1930; FilK Gesau 1532, bis 1884. -- römisch-katholisch Lokalkaplanei von Zwickau seit 1910, seit 1927 Pfarrkirche(n), mit Pfarrvikarie Waldenburg - 2002 Pfarrkirche(n)

Ortsnamenformen

1240: Heinricus de Gluchowe , 1360: Gluchow , 1372: Glouchowe , 1377: Gluchaw , 1417: Glawchaw , 1418: Glucha , 1436: Gluchaw , 1460: Glauchaw, Glauch, Glaucha , 1513: Glauche , 1536: Glauch , 1720: Glaucha, Glauchau ,

Literatur

  • HONB, I 314
  • HSt Sa, 116-117
  • BKD Sa, 13, 7-14
  • Dehio Sa, II 323-329
  • DStB, II 89-90
  • LexStWapp, 151-152
  • Grünberg, I 215-218
  • Helbig, 55, 201, 240

50.81583333 12.54111111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas