Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Goßwitz

w Reichenbach, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Glossen (1834, 1900), von Oehlisch (1950)
1974: gehörig zu Meuselwitz (1)
1994: gehörig zu Reichenbach/O.L.

Ortsadel, Herrengüter
1345 : Vorwerk
1777 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut, Gutsblockflur

Bevölkerung

1777: 1 Häusler, 1834: 36, 1871: 46, 1890: 38,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1777: Rittergut Glossen,

Kirchliche Organisation:

nach Reichenbach gepfarrt [1548] u. 1930 - 2004 zu Kirchgemeinde Meuselwitz-Reichenbach/Oberlausitz (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1382, 1387: Gostolwi(t)z , 1396: Gostlowicze , 1420: Gustilwicz , 1447: Gostewicz , 1767: Goßwitz ,

Literatur


51.14805556 14.74638889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas