Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Golenz | Holca

sw Bautzen, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Gaußig
1999: gehörig zu Doberschau-Gaußig

Ortsadel, Herrengüter
1597 : Vorwerk
1858 : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung, gelängeähnliche Streifenflur, 48 ha

Bevölkerung

1777: 8 Gärtner, 6 Häusler, 1834: 146, 1871: 181, 1890: 184, 1910: 189, 1925: 199,

1925: Kath. 2, 1925: andere 1, 1925: Ev.-luth. 196,

Grundherrschaft

1777: Rittergut Gaußig,

Kirchliche Organisation:

nach Gaußig gepfarrt 1559 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Gaußig

Ortsnamenformen

1498: Golitz , 1510: Gullitz , 1542: Gölitz , 1588: Golenz , 1716: Gohlenz (HOV) ,

Literatur


51.135 14.32777778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas