Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Gräben im Tal † (Wüstung)

sw Oelsnitz, Vogtlandkreis

Verfassung

Ortswüstung, wiederbesiedelt: Häusergruppe, zu Tiefenbrunn gehörig (1875), im 20. Jh. abgebrochen
1994: Flächen gehörig zu Eichigt


ältere Verfassungsverhältnisse
1542 : wüst

Siedlungsform und Gemarkung

Weiler, Parzellenflur

Bevölkerung

1533: 4 Gütlein, 1834: 13, 1871: 12, 1890: 18,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1791: Rittergut Ebmath,

Kirchliche Organisation:

nach Posseck gepfarrt 1752 u. 1930

Ortsnamenformen

1420/40: Greuen , 1533: vier Guthlein zu Grebenn Inn einer Wustenung gebawet , 1542: Uff der wustung Grebern , 1545: Grobenn , 1582: Greben , 1752: Thal , 1791: Grben, im Thal , 1875: Gräben im Thale ,

Literatur


50.32638889 12.10333333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas