Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Grüna (2) († zeitweilige Wüstung)

n Lößnitz, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde (im 15./16. Jh. offenbar zeitweilig wüst)
1974: eingemeindet nach Affalter
1999: gehörig zu Lößnitz (1)


ältere Verfassungsverhältnisse
1546 : 'neues Dorf'

Siedlungsform und Gemarkung

Waldstreifendorf85 ha

Bevölkerung

1546: 12 Gärtner, 1750: 12 Gärtner, 1834: 54, 1871: 79, 1890: 81, 1910: 78, 1925: 78, 1939: 68, 1946: 76, 1950: 76, 1964: 85,

1925: Ev.-luth. 78,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1546: Amtsdorf , 1750: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Lößnitz gepfarrt 1540 u. 1930

Ortsnamenformen

1432: zu der Grune (Zuweisung unsicher) , 1470: an der Grne , 1531: Grüne , 1535: Gronaw , 1555: Gruene , 1761: Grühna , 1791: Grna , 18. Jh.: Kampfersgrün (HOV) , 1825: Waitzengrün , 1875: Grüna b. Lößnitz (Waitzengrün) ,

Literatur

  • HONB, I 367-368
  • Dehio Sa, II 374

50.64694444 12.73

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas