Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Graßdorf

nw Taucha, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1934: eingemeindet nach Taucha

Ortsadel, Herrengüter
1445/47 : Rittersitz
1501 : Sattelhof
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Wüstgraßdorf

Siedlungsform und Gemarkung

Sackgassendorf, gewannähnliche Streifenflur mit Gutsblöcken, 151 ha

Bevölkerung

1551: 10 besessene(r) Mann, 6 Inwohner, 1764: 13 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 9 Hufen je 30 Acker, 1834: 88, 1871: 98, 1890: 110, 1910: 159, 1925: 160,

1925: Ev.-luth. 153, 1925: Kath. 4, 1925: andere 3,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Graßdorf, 1580: Rat zu Leipzig, 1696: Rittergut Graßdorf, 1764: Rat zu Leipzig,

Kirchliche Organisation:

nach Taucha gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Taucha-Dewitz-Sehlis

Ortsnamenformen

1350: Grabisdorf, Grasdorf , 1378: Grabestorf prope Tuch (RDMM 170) , 1445/47: Grobestorff , 1543: Graßdorff , 1547: Grabstorff , 1590: Rechte Graßdorf (HOV) , 1791: Graßdorf ,

Literatur

  • HONB, I 351

51.38388889 12.48416667

Karte

4069