Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Stadt Groitzsch (2)

sö Pegau, Lkr. Leipzig

Verfassung

Stadt
1935: Großpriesligk eingemeindet
1948: Altengroitzsch, Brösen (1) und Wischstauden eingemeindet
1996: Audigast, Auligk, Berndorf und Großstolpen eingemeindet


ältere Verfassungsverhältnisse
1070/75 : municipium
1080 : urbs
1090 : urbs
1105 : burcwardium in comitatu Udonis marchionis inter fluvios Wira et Snudra
1157 : Burggraf
1170 : castrum
1219 : forum annone/cornmarct, moneta et cambium, theloneum
1350 : ius castrense (derer v. Liebenhain)
1580 : Städtlein
1748 : Städtlein
1791 : accisbare Stadt ("Städtgen")
1834 : Stadt

Ortsadel, Herrengüter
1166/68 : Herrensitz
1522 : Rittergut
1748 : Rittergut
1834 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

regelmäßige Stadtanlage, Blockgewannflur, 305 ha

Bevölkerung

1548/51: 98 besessene(r) Mann, 81 Inwohner, 1748: 31 besessene(r) Mann, 92 Häusler, 20 ¼ Hufen je 12 Acker, 1834: 1611, 1871: 3681, 1890: 5391, 1910: 5609, 1925: 5637, 1939: 6257, 1946: 7213, 1950: 7884, 1964: 7838, 1990: 6319, 2000: 8863,

1834: Kath. 3, 1834: Ref. 1, 1925: Ev.-luth. 4702, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 71, 1925: Juden 8, 1925: andere 855,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rat des Städtleins , 1548: Anteil Pfarre Groitzsch, 1548: Anteil amtsunmittelbar , 1696: Rittergut Mausitz, 1748: Rittergut Groitzsch,

Kirchliche Organisation:

1268: Pf. / Meynherus in G. parrochianus
um 1500: Pfarrkirche(n) mit FilK Pödelwitz (Archidiakonat Grimma/Mr) /

Pfarrkirche(n) 1540 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Groitzsch mit SK Audigast u. SK Auligk-Gatzen-Michelwitz; eingepfarrt Brösen, Cöllnitz, Obertitz, Großpriesligk, Groß- u. Kleinwischstauden 1540 u. 1930; FilK Pödelwitz 1540, bis 1578. -- mit Pegau römisch-katholisch Lokalkaplanei von Leipzig, Propstei seit 1949

Ortsnamenformen

(1070/75) [um 1150]: Groisca (Ann. Pegav. 236) , (1090) [um 1150]: Groisch (Ann. Pegav. 243) , (1105) [um 1150]: Groiska (Ann. Pegav. 247 = UBM 89) , 1157: Theodericus castellanus de Groiz (UBN I 230) , 1168: Fridericus et Sygeboto de Groiz (UBN I 264) , 1172: Grovtsa (DD F I,3 594 = UBA 15) , 1196: Growitsh (CDS I/3/9) , 1209: Groez (CDS I/3/141) , 1350: Greysch, Greutsch (LbF 84, 88) , 1378: Groyczs (RDMM 159-162) , 1446: Groitzsch (OU 6894) , 1458: Groetzsch (HOV) , 1566: Graytzsch (HOV) ,

Literatur

  • HONB, I 361
  • HSt Sa, 132-134
  • BKD Sa, 15, 56-60
  • Dehio Sa, II 350-351
  • DStB, II 94-95
  • LexStWapp, 169
  • Grünberg, I 228-229
  • Helbig, 51, 318

51.15027778 12.30777778

Karte

1069