Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hallbach

w Sayda, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1872: Hutha (2) eingemeindet
1999: neu gebildet mit Dörnthal und Pfaffroda (2) zu Pfaffroda (2)

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 418 ha

Bevölkerung

1551: 18 besessene(r) Mann, 69 Inwohner, 1764: 16 besessene(r) Mann, 17 Häusler, 13½ Hufen, 1834: 488, 1871: 587, 1890: 713, 1910: 959, 1925: 1058, 1939: 1011, 1946: 1146, 1950: 1138, 1964: 957, 1990: 687,

1925: Ev.-luth. 1054, 1925: Kath. 3, 1925: andere 1,

Grundherrschaft

1551: Rittergut Purschenstein, 1696: Rittergut Pfaffroda, 1764: Rittergut Pfaffroda,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Pfaffroda (Archidiakonat Dompropstei, sedes Sayda/Mn) /

FilK von Pfaffroda 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Hallbach, SK von Pfaffroda; eingepfarrt Reukersdorf 1539 u. 1930, Hutha u. Anteil Kleinneuschönberg 1752 u. 1930, Anteil Niederneuschönberg 1840 u. 1930

Ortsnamenformen

1445: Halbpach , 1451: Holpach , 1512: Holbach , 1600 (um 1600): Halbach ,

Literatur

  • HONB, I 385
  • BKD Sa, 3, 99
  • Dehio Sa, II 381-382

50.69777778 13.32111111

Karte

16039