Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Haubitz (2)

ö Grimma, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Pöhsig (1)
1970: gehörig zu Ragewitz (1)
1994: gehörig zu Thümmlitzwalde
01.01.2011: gehörig zu Grimma

Ortsadel, Herrengüter
1497 : Vorwerk
1606 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Ant. Pentzberg

Siedlungsform und Gemarkung

Gutssiedlung mit Häuslerzeile, Gutsblöcke, 158 ha

Bevölkerung

1554: 6 besessene(r) Mann, 1748: 3 Häusler, 1834: 97, 1871: 156, 1890: 113, 1910: 130, 1925: 112, 1939: 132, 1946: 164,

1925: Ev.-luth. 111, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1554: Rittergut Leipnitz, 1606: Rittergut Haubitz, 1748: Rittergut Haubitz,

Kirchliche Organisation:

vor 1529 nach Döben gepfarrt, nach Ragewitz 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Ragewitz

Ortsnamenformen

1418: Haugwitz (Cop. 1301, 8) , 1493: Hawbitz (CDS II/15/438) , 1497: Hawbitz (CDS II/15/443) , 1542: Haubitz (TStR Gri. 5) , 1875: Haubitz b. Grimma ,

Literatur

  • HONB, I 396
  • Dehio Sa, II 831

51.22916667 12.82111111

Karte

3093