Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Helmsdorf (2) († zeitweilige Wüstung)

nw Zwickau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1938: eingemeindet nach Oberrothenbach , Ortslage zum überwiegenden Teil geflutet (Industrieabsetzanlage Helmsdorf), Resthäuser am Ostende des ehem. Dorfkernes erhalten
1999: gehörig zu Zwickau

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 343 ha

Bevölkerung

1552: 13 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 17 Inwohner, 1764: 14 besessene(r) Mann, 2 Gärtner, 3 Häusler, 7 3/4 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 132, 1871: 170, 1890: 162, 1910: 158, 1925: 155,

1925: Ev.-luth. 155,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1552: Rittergut Mosel, 1606: Rittergut Mosel, 1696: Anteil Rittergut Mittelmosel, 1764: Anteil Rittergut Niedermosel,

Kirchliche Organisation:

nach Mosel gepfarrt 1555 u. 1930

Ortsnamenformen

1421: Helwigistorff , 1460: Helbigesdorf , 1552: Helmnstorff , 1576: Helmsdorff , 1791: Helmßdorf , 1875: Helmsdorf b. Zwickau ,

Literatur


50.76638889 12.46416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas