Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hennersdorf, Langen-

sw Königstein, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Johannishof
1971: Bahra (1) eingemeindet
1999: neu gebildet mit den Städten Bad Gottleuba, Berggießhübel und der Landgemeinde Bahratal zu Stadt Bad Gottleuba-Berggießhübel

Ortsadel, Herrengüter
1696 : Rittergut
1764 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 992 ha

Bevölkerung

1548/51: 47 besessene(r) Mann, 66 Inwohner, 27 3/4 Hufen, 1764: 39 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 12 Wüstungen, 21¼ Hufen je 15 Scheffel, 1834: 556, 1871: 816, 1890: 1105, 1910: 1186, 1925: 1175, 1939: 1269, 1946: 1449, 1950: 1390, 1964: 1315, 1990: 1049,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 1137, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 11, 1925: andere 26,

Grundherrschaft

1551: Anteil Amtsdorf , 1551: Anteil Rittergut Cotta, 1606: Anteil Amtsdorf , 1606: Anteil Rittergut Cotta, 1696: Rittergut Langenhennersdorf, 1764: Rittergut Langenhennersdorf,

Kirchliche Organisation:

um 1500: Pfarrkirche(n) (Archidiakonat Dompropstei, sedes Roßwein/Mn) /

Pfarrkirche(n) 1539 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Langenhennersdorf, SK von Rosenthal; eingepfarrt Brausenstein, Hermsdorf u. Neidberg 1539 u. 1930, Bahra 1555 u. 1930, Reichstein 1752 u. 1930, Raum 1840 u. 1930; FilK Rosenthal 1539 bis 1588

Ortsnamenformen

1356: Heinricivilla , 1379: Heinrichsdorf , 1406/08: Heynerstorf, Heinrichstorf , 1445: Heinerstorff, Heynerstorff , 1548: Lang Heinersdorf, Langen Hennerßdorff , 1548: Hennerßdorff , 1875: Langenhennersdorf (Langhennersdorf) ,

Literatur

  • HONB, I 410
  • BKD Sa, 1, 44
  • Dehio Sa, I 515
  • Grünberg, I 323-324
  • Helbig, 262, 286

50.88777778 14.00972222

Karte

11095