Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hermsdorf, Klein-

sö Groitzsch, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1935: eingemeindet nach Berndorf
1996: gehörig zu Groitzsch (2)

Ortsadel, Herrengüter
1445/47 : Rittersitz
1696 : Vorwerk
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Rischitz (ursprgl. Name des Rg. Kleinhermsdorf - Ortswüstung?)

Siedlungsform und Gemarkung

Sackgassendorf, Block- u. Streifenflur mit Blockgewannen, 191 ha

Bevölkerung

1548/51: 14 besessene(r) Mann, 11 Inwohner, 11 ½ Hufen, 1764: 15 besessene(r) Mann, 6 Häusler, 11½ Hufen je 12 Acker, 1834: 124, 1871: 137, 1890: 149, 1910: 122, 1925: 120,

1925: Ev.-luth. 112, 1925: Kath. 8,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Anteil Rittergut Nehmitz, 1548: Anteil Rittergut Lucka, 1696: Rittergut Kleinhermsdorf, 1764: Rittergut Kleinhermsdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Hohendorf gepfarrt 1548 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Hohendorf, Kirchspiel Regis-Breitingen

Ortsnamenformen

1378: Kleynn Hermansdorff, Hermanstorf parvum, Hermansdoorf mynor (RDMM 196) , 1414: wyndysschen Hermeßdorf (HONB) , 1421: Hermistorff minor (HONB) , 1445/47: Hans von Hogenist zcu Ritschiczt (Ebm.) , 1485: klein Hermstorff (HONB) , 15. Jh., Ende: Hermstorff (HOV) , 1548: Fernehermßdorf (AEB Borna 4) , 1669: Vorwerk Hermsdorf, vor Alters Rischitz genannt (HOV) , 1791: Klein Hermßdrf. (OV 259) ,

Literatur

  • HONB, I 415-416, II 289

51.10638889 12.33861111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas