Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hertigswalde

sö Sebnitz, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Sebnitz

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 709 ha

Bevölkerung

1547/51: 30 besessene(r) Mann, 52 Inwohner, 12 3/4 Hufen, 1764: 28 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 32 Häusler, 12 3/4 Hufen je 20 Scheffel, 1834: 547, 1871: 728, 1890: 906, 1910: 1633, 1925: 1736, 1939: 1682, 1946: 1994,

1834: Kath. 15, 1925: Ev.-luth. 1543, 1925: Kath. 85, 1925: andere 108,

Grundherrschaft

1547: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Sebnitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Sebnitz

Ortsnamenformen

1446: Hertewigisswalde , 1451: Hertingesswalde , 1451: Hertigiswalde , 1468: Hartiswalde, Hartswalde , 1488: Hertzigißwalde , 1791: Hertigswalde , 1875: Hertwigswalde ,

Literatur

  • HONB, I 419

50.96111111 14.28416667

Karte

11102