Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Hetzdorf (1)

nö Freiberg, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1887: Wüsthetzdorf eingemeindet
1948: Herrndorf eingemeindet
1994: Zusammenschluss mit Niederschöna zu Landgemeinde Niederschöna
01.01.2006: gehörig zu Halsbrücke*

Siedlungsform und Gemarkung

Streusiedlung, Block- u. Parzellenflur, 88 ha

Bevölkerung

1765: 56 Häusler, 1834: 321, 1871: 485, 1890: ohne Wüsthetzdorf 460, 1910: 704, 1925: 710, 1939: 704, 1946: 816, 1950: 1240, 1964: 1109, 1990: 945,

1925: Ev.-luth. 673, 1925: Kath. 9, 1925: andere 28,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1764: Rittergut Krummenhennersdorf,

Kirchliche Organisation:

nach Niederschöna gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Niederschöna-Oberschaar

Ortsnamenformen

1409: Hetzelstorff , 1454: Heczilstorff , 1568: Hetzdorff , 1594/95: Herndorff oder Hetzdorff (HOV) , 1731: Hetzdorff , 1875: Hetzdorf b. Freiberg ,

Literatur


50.97 13.44666667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas