Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Stadt Hohenstein-Ernstthal

ö Glauchau, Lkr. Zwickau

Verfassung

Stadt
1898: gebildet aus Hohenstein und Ernstthal
1909: Ortsteile Hüttengrund (2), Neuoberlungwitz und Windberg zugeordnet von Oberlungwitz
1915: Ortsteile Betlehemstift, Bad Hohenstein, Hüttengrund und Heiterer Blick zugeordnet von Kuhschnappel
1999: Wüstenbrand eingemeindet
1999: Anteil Oberlungwitz (12,5 ha u. 95 Einwohner) u. Anteil St. Egidien (541,6 ha u. 47 Einwohner) zugeordnet
01.01.2008: Anteil (0,4148 ha, unbewohnt) umgegliedert von Oberlungwitz*
01.01.2008: 0,4177 ha, unbewohnt teilausgegliedert nach Oberlungwitz*


ältere Verfassungsverhältnisse
1898 : Stadt

Siedlungsform und Gemarkung

Bevölkerung

1546: 185 Inwohner, 1630: 84 besessene(r) Mann, 1750: 327 Häuser, 1910: 15776, 1925: 16754, 1939: 17303, 1946: 17729, 1950: 18015, 1964: 17206, 1990: 16263, 2000: 17378,

1925: Ev.-luth. 15623, 1925: Ref. 13, 1925: Kath. 286, 1925: Juden 5, 1925: andere 827,

Grundherrschaft

Kirchliche Organisation:

s. die Ortsteil - 2001 St. Christopher-Kirchgemeinde u. St. Trinitatis-Kirchgemeinde Hohenstein-Ernstthal. -- römisch-katholisch Lokalkaplanei von Oelsnitz seit 1947 - 2002 Pfarrkirche(n) mit FilK Hohndorf u. Lichtenstein

Ortsnamenformen


Literatur

  • HONB, I 433
  • HSt Sa, 149-150
  • DStB, II 104-105
  • LexStWapp, 199-200
  • Grünberg, I 277-278

50.80361111 12.70305556

Karte

17041