Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Holzhausen (2)

sö Geringswalde, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: Neuwallwitz eingemeindet
1974: Hoyersdorf eingemeindet
1999: eingemeindet nach Geringswalde

Siedlungsform und Gemarkung

einreihiges Waldhufendorf, Waldhufen, 87 ha

Bevölkerung

1551: 7 besessene(r) Mann, 10 Inwohner, 1764: 6 besessene(r) Mann, 6 Häusler, 3 1/8 Hufen je 36 Scheffel, 1834: 93, 1871: 116, 1890: 124, 1910: 161, 1925: 173, 1939: 441, 1946: 583, 1950: 544, 1964: 451, 1990: 469,

1925: Ev.-luth. 166, 1925: andere 7,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Kriebstein, 1696: Rittergut Schweikershain, 1764: Rittergut Schweikershain,

Kirchliche Organisation:

nach Reinsdorf gepfarrt 1579 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Reinsdorf

Ortsnamenformen

1445/47: Holczhusen , 1465: Holtzhußen , 1551: Holtzhausen , 1875: Holzhausen b. Waldheim ,

Literatur


51.05583333 12.94416667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas