Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Horka (1) | Hórki

ö Kamenz, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1974: eingemeindet nach Crostwitz

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Platzdorf, Waldhufen-Gelänge-Mischflur, 251 ha

Bevölkerung

1617: 7 besessene(r) Mann, 13 Gärtner, 1777: 5 besessene(r) Mann, 14 Gärtner, 14 Häusler, 1834: 203, 1871: 184, 1890: 202, 1910: 217, 1925: 209, 1939: 270, 1946: 282, 1950: 273, 1964: 299,

1834: Kath. 202, 1925: Ev.-luth. 14, 1925: Kath. 195,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1617: Rittergut Räckelwitz, 1777: Rittergut Räckelwitz,

Kirchliche Organisation:

seit alters römisch-katholisch nach Crostwitz gepfarrt, ebenso 2002. -- ev. nach Neschwitz gepfarrt 1875 - 2001 zu Kirchgemeinde Schmeckwitz

Ortsnamenformen

1374/82: Hannos Harke (Zuweisung unsicher) , 1746: Horcke , 1768: Horcka , 1875: Horka (Horke) ,

Literatur

  • HONB, I 439
  • Dehio Sa, I 454-456

51.2625 14.25388889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas