Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Köllmichen

s Mutzschen, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Leipen (4)
1858: Merschwitz (2) eingemeindet
1952: eingemeindet nach Prösitz
1993: gehörig zu Mutzschen

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Platzdorf, gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 190 ha

Bevölkerung

1548/51: 3 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 11 Hufen, 1764: 5 besessene(r) Mann, 13½ Hufen je 12-14 Scheffel, 1834: 66, 1871: 75, 1890: 81, 1910: 108, 1925: 99, 1939: 86, 1946: 125,

1925: Ev.-luth. 99,

Verlinkungen


Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1696: Anteil Rittergut Döben, 1764: Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Döben,

Kirchliche Organisation:

nach Mutzschen gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Mutzschen

Ortsnamenformen

1354: Köllmicheyn , 1378: Kolmechen (RDMM 236) , 1421: Colmichin , 1529: Kolmen , 1600: Kölbichen , 1791: Kllmichen , 1875: Köllmichen (Cöllmchen) ,

Literatur

  • HONB, I 508
  • HSt Sa, 169

51.24083333 12.855

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas