Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kömmlitz (1)

ö Rötha, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1948: eingemeindet nach Oelzschau (2)
1996: gehörig zu Espenhain
01.03.2011: als Gemeindeteil von Espenhain gestrichen*

Ortsadel, Herrengüter
18. Jh. : Vorwerk
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: wüste Mark Braunzige (evtl. nur Ant.)

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gelängeflur, 289 ha

Bevölkerung

1548/51: 14 besessene(r) Mann, 12 Inwohner, 8½ Hufen, 1764: 15 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 8½ Hufen je 28 Acker, 1834: 123, 1871: 148, 1890: 157, 1910: 140, 1925: 153, 1939: 143, 1946: 221,

1925: Ev.-luth. 153,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Rittergut Oelzschau, 1764: Rittergut Kömmlitz,

Kirchliche Organisation:

nach Oelzschau gepfarrt 1540 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Mölbis

Ortsnamenformen

1350: Kimelicz, Kemelwicz (LbF) , 1401: Kymmenicz (HONB) , 1416: Kympnitz (HONB) , 1524: Kemnitz , 1580: Kemlitz (HOV (HONB zit. Kemmlitz)) ,

Literatur


51.20972222 12.52694444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas