Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kaltwasser

s Rothenburg, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: Ortsteil Kleinkrauscha zugeordnet von Niederrengersdorf
1995: neu gebildet mit Groß Krauscha und Zodel zu Landgemeinde Neißeaue

Ortsadel, Herrengüter
1607 : Rittergut
1885 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf mit Gutsblöcken, Waldhufen, 841 ha

Bevölkerung

1777: 3 besessene(r) Mann, 7 Gärtner, 1 Häusler, 1825: 86, 1871: 239, 1885: 223, 1905: 253, 1925: 396, 1939: 408, 1946: 446, 1950: 486, 1964: 522, 1990: 340,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1607: Rittergut Kaltwasser, 1777: Rittergut Kaltwasser,

Kirchliche Organisation:

nach Rothenburg gepfarrt [1525] u. 1925 - 2004 zu Kirchgemeinde Zodel (Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische-Oberlausitz)

Ortsnamenformen

1385: Kaldinwasser , 1408: Kalten Wasser , 1455: Kaldenwasser , 1462/63: Kelde Wasser , 1533: Kaldenwaßer , 1708: Kaltwaßer ,

Literatur


51.26944444 14.95083333

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas