Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kappel

sw Chemnitz, Kreisfr. Stadt Chemnitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1900: eingemeindet nach Chemnitz

Siedlungsform und Gemarkung

einreihiges Waldhufendorf, Waldhufen, 129 ha

Bevölkerung

1548/51: 6 besessene(r) Mann, 11 Inwohner, 3 Hufen, 1764: 7 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 3 3/4 Hufen, 1834: 262, 1871: 2297, 1890: 5245,

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Chemnitz, St. Nikolai, gepfarrt 1539 u. 1840, seit 1911 Pfarrgemeinde (St. Thomä) - 2001 zu St. Nikolai-Thomas-Kirchgemeinde Chemnitz

Ortsnamenformen

1200 (um 1200): in Capella (CDS II/6/303) , 1402: czu, von, yn der Cappellen , 1442: Kappelle , 1504: Capel , 1539/40: Kappel , 1541: Kappell (HOV) , 1791: Kappel ,

Literatur

  • HONB, I 470-471
  • Dehio Sa, II 149-150
  • Grünberg, I 91

50.81777778 12.89472222

Karte

14051