Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kaufbach

ö Wilsdruff, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1973: eingemeindet nach Wilsdruff

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 521 ha

Bevölkerung

1547/51: 20 besessene(r) Mann, 19 Inwohner, 30¼ Hufen, 1764: 26 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 31 Hufen je 24 bis 26 Scheffel, 1834: 337, 1871: 397, 1890: 404, 1910: 388, 1925: 371, 1939: 346, 1946: 589, 1950: 570, 1964: 411,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 365, 1925: Kath. 4, 1925: andere 2,

Grundherrschaft

1547: Domstift Meißen, 1547: Anteil Schul-Amt Meißen, 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Wilsdruff gepfarrt 1539, bis 1558, seitdem nach Kesselsdorf, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Kesselsdorf

Ortsnamenformen

1281: Cofbach , 1283: Koufbach , 1299: Chofbach , 1378: Koufbach (RDMM 265) , 1539/40: Kauffbach , 1608: Koppach (HOV) ,

Literatur

  • HONB, I 475
  • BKD Sa, 41, 208

51.05138889 13.575

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas