Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Keilbusch

nw Meißen, Lkr. Meißen

Verfassung

Holzung, seit 1. Hälfte 19. Jh. mit Häusern bebaut Landgemeinde
1935: eingemeindet nach Zehren
1999: gehörig zu Diera-Zehren

Siedlungsform und Gemarkung

Häuslerzeile in Flur Gasern52 ha

Bevölkerung

1834: 34, 1871: 107, 1890: 116, 1910: 173, 1925: 171,

1925: Ev.-luth. 167, 1925: Kath. 2, 1925: andere 2,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Schulamtsbesitz , 1791: Schulamtsbesitz ,

Kirchliche Organisation:

nach Zehren gepfarrt 1840 u. 1930, Anteil nach Meißen St. Afra 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Zehren

Ortsnamenformen

1402: Kylepusch , 1408: yn dem Kilepusch , 1410: vnder, bie, yn dem Kylpusche , 1445: Kilpusch , 1551: Keylpusch , 1791: Keilpusch ,

Literatur

  • HONB, I 478
  • BKD Sa, 41, 208

51.185 13.44194444

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas