Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Klappendorf

n Lommatzsch, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1935: eingemeindet nach Dörschnitz
1994: gehörig zu Lommatzsch

Ortsadel, Herrengüter
1791 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, gewannähnliche Streifenflur, 131 ha

Bevölkerung

1547/51: 6 besessene(r) Mann, 12 Inwohner, 10 Hufen, 1764: 6 besessene(r) Mann, 10 Hufen je 8 Scheffel, 1834: 97, 1871: 59, 1890: 48, 1910: 63, 1925: 54,

1925: Ev.-luth. 50, 1925: Kath. 4,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Domkapitel Bautzen, 1696: Rittergut Sornitz, 1764: Rittergut Sornitz,

Kirchliche Organisation:

nach Dörschnitz gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Dörschnitz-Striegnitz

Ortsnamenformen

1286: Clapperndorf, Clappirndorf (BgfM 422, 424) , 1289: Claperendorf , 1334: Klappendorf , 1417: Klappistorff (HOV) , 1424: Klapperndorf (HOV) , 1445: Clappindorf , 1543: Klappendorff ,

Literatur


51.23194444 13.33527778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas