Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Okrilla, Klein-

nw Radeberg, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1921: (1.4.) eingemeindet nach Ottendorf-Moritzdorf
1921: (1.7.) zugeordnet zu Ottendorf-Okrilla

Siedlungsform und Gemarkung

platzartige Häuslersiedlung, gewannähnliche Streifenflur, 42 ha

Bevölkerung

1748: 11 Häusler, 1 Hufe, 1834: 67, 1871: 90, 1890: 97, 1910: 245,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1748: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Ottendorf gepfarrt 1752 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Ottendorf-Okrilla

Ortsnamenformen

1654: Kleinen Ockrüll , 1748: Klein Okrylla , 1791: Klein Ockrylla ,

Literatur

  • HONB, II 132
  • BKD Sa, 26, 158

51.19083333 13.83

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas