Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Klingenberg

sw Tharandt, Lkr. Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: Zusammenschluss mit Colmnitz (1) und Pretzschendorf zu Pretzschendorf

Ortsadel, Herrengüter
1696 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 568 ha

Bevölkerung

1552: 37 besessene(r) Mann, 28 Inwohner, 1764: 22 besessene(r) Mann, 38 Häusler, 28 Hufen je 18 Scheffel, 1834: 733, 1871: 878, 1890: 971, 1910: 1223, 1925: 1201, 1939: 1251, 1946: 1484, 1950: 1405, 1964: 1160, 1990: 1383,

1834: Kath. 2, 1834: Griechen 1, 1925: Ev.-luth. 1140, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 5, 1925: andere 55,

Grundherrschaft

1552: Rittergut Höckendorf b. Dippoldiswalde, 1606: Rittergut Potschappel, 1696: Rittergut Klingenberg, 1764: Rittergut Klingenberg,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Dorfhain (Archidiakonat Dompropstei, sedes Freiberg/Mn) /

FilK von Dorfhain 1539, bis 1898, seitdem Pfarrkirche(n) - 2001 Kirchgemeinde Klingenberg, SK von Dorfhain

Ortsnamenformen

1350: Clingendorf , 1378: Klyngenberg, Klynginberg (RDMM 302) , 1420: Clingenberg , 1489: Clingendorff ,

Literatur

  • HONB, I 492
  • BKD Sa, 24, 46-54
  • Dehio Sa, I 486-487
  • Grünberg, I 298

50.92 13.53888889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas