Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kornhain († zeitweilige Wüstung)

sö Wurzen, Lkr. Leipzig

Verfassung

Ortswüstung > Einzelgut, zu Mühlbach (4) gehörig > Ortsteil von Mühlbach (4)
1952: gehörig zu Burkartshain
1994: gehörig zu Kühren-Burkartshain
01.10.2006: gehörig zu Wurzen*


ältere Verfassungsverhältnisse
1441 : wüst
1495 : wüst

Ortsadel, Herrengüter
1441 : allodium
1551 : Schäferei
1834 : Vorwerk
1875 : Vorwerk
1908 : Schäferei

Siedlungsform und Gemarkung

Einzelgut in Flur Mühlbach

Bevölkerung

1834: 35, 1871: 36, 1890: 21,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1441: Rittergut Roitzsch, 1495: Rittergut Mühlbach,

Kirchliche Organisation:

nach Burkartshain gepfarrt 1580 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Nemt-Burkartshain-Nitzschka

Ortsnamenformen

1441: Cardinal , 1472: in der Mark zu Carnal , 1495: Cardinal villa deserta , 1504: Karnal , 1538: wuste dorffmarcken ... Carnall , 1551: wuste dorffmargk Carnal (mit Schäferei) , 1574: Karnhayn, Carnahl, Cardinal , 19. Jh.: Kornhain, Kornhayn , Flurname: die Kornheide ,

Literatur


51.35416667 12.78111111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas