Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Kottmarsdorf

ö Neusalza, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1999: eingemeindet nach Obercunnersdorf (2)

Ortsadel, Herrengüter
1606 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 793 ha

Bevölkerung

1777: 18 besessene(r) Mann, 15 Gärtner, 36 Häusler, 1834: 811, 1871: 1057, 1890: 977, 1910: 892, 1925: 895, 1939: 863, 1946: 926, 1950: 1045, 1964: 933, 1990: 643,

1834: Kath. 2, 1925: Ev.-luth. 861, 1925: Kath. 20, 1925: andere 14,

Grundherrschaft

1564: Rittergut Bellwitz, 1606: Rittergut Kottmarsdorf, 1777: Rittergut Kottmarsdorf,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Löbau (Archidiakonat Oberlausitz, sedes Löbau/Mn) /

Pfarrkirche(n) seit 1530, bis 1931, seitdem FilK von Ebersbach, seit 1948 FilK von Dürrhennersdorf - 2001 Kirchgemeinde Kottmarsdorf, SK von Obercunnersdorf; eingepfarrt Walddorf bis 1708; 1597 bis 1819 FilK Obercunnersdorf

Ortsnamenformen

1306: Khotdemersdorpp, Khotemersdorff (CDS II 7) , 1419: Cotmerßdorff , 1430: Kottemersdorff , 1442: Kotmarsdorff , 1564: Kuttmarsdorff , 1657: Cottmarsdorff , 1768: Kottmarsdorf ,

Literatur

  • HONB, I 525-526
  • BKD Sa, 34, 276-286
  • Dehio Sa, I 504
  • Grünberg, I 311-312
  • Helbig, 275

51.03277778 14.62888889

Karte

27066