Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Löbschütz (4)

s Zwenkau, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf mit Ortsteil Malschitz
1974: eingemeindet nach Zwenkau

Siedlungsform und Gemarkung

Sackgassendorf, teilweise gewannähnliche Block- u. Streifenflur, mit Malschitz 399 ha

Bevölkerung

1548/51: 31 besessene(r) Mann, 40 Inwohner, 38 Hufen, 1764: 34 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 26½ Hufen je 12 Acker, 1834: 223, 1871: 235, 1890: 265, 1910: 294, 1925: 344, 1939: 401, 1946: 481, 1950: 446, 1964: 358,

1925: Ev.-luth. 339, 1925: Kath. 2, 1925: andere 3,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Anteil Rittergut Löbnitz, 1548: Anteil Rittergut Imnitz, 1548: Anteil Kloster Pegau, 1606: Rittergut Mausitz, 1623: Anteil Amtsdorf , 1764: Rittergut Mausitz,

Kirchliche Organisation:

nach Imnitz gepfarrt 1562 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Zwenkau

Ortsnamenformen

1350: Lobschicz , 1412: Lobschicz , 1477: Lebeschitz , 1548: Lobschietz , 1875: Löbschütz b. Leipzig ,

Literatur


51.1975 12.31555556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas