Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Lengenfeld | Stadt

sö Reichenbach, Vogtlandkreis

Verfassung

Stadt, mit Stadtteil Pöhlwinkel und den Ortsteilen Neue Welt und Reichenbacher Straßenhäuser (1875)
1935: Grün (2) eingemeindet
1953: Wolfspfütz eingemeindet
1993: Plohn eingemeindet
1994: Irfersgrün, Pechtelsgrün (1) und Weißensand eingemeindet
1999: Schönbrunn (4) und Waldkirchen eingemeindet


ältere Verfassungsverhältnisse
1470 : Dorf
1482 : Markt
1577 : Markt
1764 : Städtlein
1791 : accisbare Stadt
1792 : Bergstadt

Ortsadel, Herrengüter
1606 : Rittergut
1764 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

zur Stadt erweitertes Waldhufendorf, Waldhufen, 733 ha

Bevölkerung

1557: 40 besessene(r) Mann, 10 Häusler, 30 Inwohner, 1764: 111 besessene(r) Mann, 171 Häusler, 13 5/8 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 3482, 1871: 4933, 1890: 5213, 1910: 6850, 1925: 6656, 1939: 8140, 1946: 8168, 1950: 8874, 1964: 8368, 1990: 6687, 2000: 8605,

1834: Kath. 5, 1834: Ref. 2, 1925: Ev.-luth. 6111, 1925: Kath. 194, 1925: andere 348, 1925: Ref. 3,

Grundherrschaft

1577: Rittergut Mylau, 1606: Rittergut Lengenfeld, 1696: Rittergut Mylau, 1764: Rittergut Lengenfeld,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Lengenfeld (Archidiakonat Propstei Zeitz, Dekanat Greiz/Nb) /

FilK von Treuen bis 1543, Pfarrkirche(n) 1578 u. 1940 - 2001 Kirchgemeinde Lengenfeld. -- römisch-katholisch Pfarrvikarie von Reichenbach seit 1950 - 2002 FilK von Reichenbach

Ortsnamenformen

1438: Lengefeld , 1448: Lengefeld, Lengenfeld , 1529: Lengenfeldt , 1637: Lengefeldt , 1791: Lengefeld , 1875: Lengenfeld ,

Literatur

  • HONB, I 581
  • HSt Sa, 200
  • BKD Sa, 9, 8
  • Dehio Sa, II 627-628
  • DStB, II 132-134
  • LexStWapp, 252-253
  • Grünberg, I 375-376
  • Helbig, 311

50.57166667 12.36916667

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas