Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Leutwitz | Lutyjecy

nö Bischofswerda, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1936: eingemeindet nach Spittwitz
1974: gehörig zu Göda

Siedlungsform und Gemarkung

Runddorf, Blockflur, 203 ha

Bevölkerung

1580: 10 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 1777: 9 besessene(r) Mann, 4 Gärtner, 13 Häusler, 1834: 82, 1871: 123, 1890: 105, 1910: 113, 1925: 98,

1925: andere 1, 1925: Ev.-luth. 97,

Grundherrschaft

1580: Kloster Marienstern, 1777: Kloster Marienstern,

Kirchliche Organisation:

nach Göda gepfarrt 1580 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Göda

Ortsnamenformen

1292: Luthewicz , 1374/82: Luthewicz , 1488: Lewtitz , 1768: Leutwitz ,

Literatur

  • HONB, I 591
  • Dehio Sa, I 528

51.17861111 14.26277778

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas