Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Liebersee

sö Belgern, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: Ammelgoßwitz eingemeindet
1994: eingemeindet nach Belgern (1)

Ortsadel, Herrengüter
1650 : Rittergut
1696 : Rittergut
1747 : Rittergut
1816 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Rundweiler, Sackgasse u. Gassendorf, Gewannflur, 603 ha

Bevölkerung

1551: 26 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 47 Inwohner, 1747: 20 besessene(r) Mann, 26 Hufen, 1818: 219, 1880: 281, 1895: 298, 1910: 309, 1925: 417, 1939: 388, 1946: 565, 1950: 790, 1964: 584, 1990: 439,

1925: Ev.-uniert 406, 1925: Kath. 11,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Kloster Mühlberg, 1747: Rittergut Liebersee,

Kirchliche Organisation:

nach Staritz gepfarrt 1816 u. 1925 - 2001 zu Kirchgemeinde Staritz (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1251: Lubrose , 1287: Luberaz, Luberazc, Lbraz , 1314: Luberoz, villa superior Luberaz (RDMM 364, 366) , 1414/15: Lobrasse, Lobraß, Lobrase , 1501: Löbrase, Lobrase , 1529: Loberese , 1551: Lubersse (LSR 396) , 1554: Lübersae (LSR 397) , 1555: Lebersehe , 1575: Lübersaw , 1590: Lübersehe , 1768: Liebersee ,

Literatur

  • HONB, I 595

51.46416667 13.16694444

Karte

30120