Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Liega

n Radeburg, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Schönfeld (5)

Ortsadel, Herrengüter
18. Jh. : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gutsblockflur mit gewannähnlichen Blockteilen, 495 ha

Bevölkerung

1554: 6 besessene(r) Mann, 2 Inwohner, 12 Hufen, 1764: 3 besessene(r) Mann, 9 Häusler, 3/4 Hufe, 1834: 115, 1871: 144, 1890: 121, 1910: 115, 1925: 131, 1939: 114, 1946: 119,

1925: Ev.-luth. 130, 1925: Kath. 1,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1554: Rittergut Schönfeld hintern Teils, 1696: Rittergut Schönfeld hintern Teils, 1764: Rittergut Schönfeld hintern Teils,

Kirchliche Organisation:

nach Schönfeld gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Schönfeld

Ortsnamenformen

[1259/66]: Conradus Ligav , 1350: Ligowe , 1406: Legow , 1448: Legaw , 1465: Lege , 1494: Lyge , 1542: Ligau , 1555: Liege , 1791: Liega ,

Literatur


51.31833333 13.745

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas