Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Liegau

nw Radeberg, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteilen Augustusbad und Kleinliegau
1922: Landgemeinde umbenannt in Liegau-Augustusbad
1995: gehörig zu Radeberg

Ortsadel, Herrengüter
1606 : Rittergut
1858 : Rittergut
1875 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 279 ha

Bevölkerung

1551: 13 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 16 Inwohner, 1764: 10 besessene(r) Mann, 10 Häusler, 13 Hufen je 10 Scheffel, 1834: 210, 1871: 271, 1890: 463, 1910: 621,

1834: Kath. 1, 1925: Ev.-luth. 538, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 15, 1925: andere 13,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Seifersdorf, 1606: Rittergut Liegau, 1764: Rittergut Liegau,

Kirchliche Organisation:

nach Radeberg gepfarrt 1555 u. 1930

Ortsnamenformen

1351: Lygau , 1357: Ligawe, Ligau , 1378: Legow (RDMM 259) , 1412: Legaw , 1465: Lege , 1497: Liegenn (HOV) , 1520: Lygaw , 1791: Liegau, b. Radebg. ,

Literatur

  • HONB, I 597
  • BKD Sa, 26, 79

51.13888889 13.88972222

Karte

8115