Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Lissahora | Liša Hora

s Königswartha, Lkr. Bautzen

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Lomske (2)
1936: gehörig zu Neschwitz (1)
1950: zeitweilig umbenannt in Hohwald

Siedlungsform und Gemarkung

Bauernweiler, Block- u. Streifenflur, 34 ha

Bevölkerung

1777: 2 Gärtner, 1 Häusler, 1834: 20, 1871: 25, 1890: 22,

1834: Kath. 4,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1777: Rittergut Neschwitz,

Kirchliche Organisation:

nach Neschwitz gepfarrt [1559] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Neschwitz

Ortsnamenformen

1572: Lyssehar , 1573: Lissogar, Lissehor , 1634: Lißkahare , 1657: Ließehara , 1722: Lißaharo , 1768: Lißehare , 1950: Hohwald (HOV) ,

Literatur


51.26944444 14.28388889

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas