Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Lochhaus

nö Plauen, Vogtlandkreis

Verfassung

einzelnes Haus, zu Röttis gehörig
1969: gehörig zu Jößnitz
1999: gehörig zu Plauen (2)

Siedlungsform und Gemarkung

Blockflur, mit Pfaffenhaus 57 ha

Bevölkerung

1764: 1 besessene(r) Mann, 6 Scheffel, 1834: 7, 1875: 6,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1764: Rittergut Röttis,

Kirchliche Organisation:

nach Jößnitz gepfarrt 1578 u. 1930 - 2001 zu St. Paulus-Kirchgemeinde Plauen

Ortsnamenformen

1791: Loch od. Lochhaus (OV 310) , 1834: Lochhaus an der Elster ,

Literatur


    50.53583333 12.17305556

    Karte

    Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas