Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Luppa, Wendisch-

sw Dahlen, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1935: eingemeindet nach Deutschluppa
1939: nach Umbenennung der Landgemeinde gehörig zu Landgemeinde Luppa (1)
1999: gehörig zu Wermsdorf

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Naundorf (8)

Siedlungsform und Gemarkung

Straßendorf, Gewannflur, 665 ha

Bevölkerung

1551/52: 35 besessene(r) Mann, 20 Inwohner, 26 Hufen, 1764: 36 besessene(r) Mann, 14 Häusler, 26 1/8 Hufen je 20 Scheffel, 1834: 464, 1871: 551, 1890: 536, 1910: 469, 1925: 428,

1925: Ev.-luth. 422, 1925: Kath. 6,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Rittergut Wellerswalde, 1696: Rittergut Radegast, 1764: Rittergut Börln,

Kirchliche Organisation:

nach Deutschluppa gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Luppa

Ortsnamenformen

1229: Windisclup , 1445/47: Windische Loppe , 1590: Wendischen Luppa , 1940: Altluppa ,

Literatur


51.33388889 12.96055556

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas