Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Markersdorf (4)

w Penig, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1964: eingemeindet nach Thierbach (4)
1999: gehörig zu Penig

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 233 ha

Bevölkerung

1551: 15 besessene(r) Mann, 12 Inwohner, 1764: 17 besessene(r) Mann, 2 Häusler, 9 1/9 Hufen je 24 Scheffel, 1834: 173, 1871: 223, 1890: 260, 1910: 283, 1925: 287, 1939: 276, 1946: 405, 1950: 380,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Penig (Archidiakonat Rochlitz/Mr) /

FilK von Penig 1539 u. 1940, Anteil nach Niedersteinbach gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Penig

Ortsnamenformen

1351: Marcquarsdorf , 1357: Margwarstorff , 1401: Marquardißdorff , 1436: Markirstorff , 1875: Markersdorf b. Penig ,

Literatur

  • HONB, II 15
  • BKD Sa, 14, 21
  • Dehio Sa, II 942-943
  • Grünberg, I 409
  • Helbig, 54

50.93055556 12.66944444

Karte

6086