Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Mauersberg

sö Wolkenstein, Erzgebirgskreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1948: Ortsteil Siedlung Niederschmiedeberg umgegliedert nach Niederschmiedeberg
1994: eingemeindet nach Großrückerswalde

Siedlungsform und Gemarkung

Waldhufendorf, Waldhufen, 590 ha

Bevölkerung

1551: 23 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 1764: 34 besessene(r) Mann, 31 Häusler, 14 Hufen je 30 Scheffel, 1834: 723, 1871: 827, 1890: 959, 1910: 925, 1925: 996, 1939: 955, 1946: 945, 1950: 1023, 1964: 887, 1990: 799,

1925: Ev.-luth. 995, 1925: Kath. 1,

Grundherrschaft

1551: Rat zu Marienberg, 1696: Rat zu Marienberg, 1764: Rat zu Marienberg,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Großrückerswalde (Archidiakonat Chemnitz, sedes Wolkenstein/Mn) /

FilK von Großrückerswalde 1539, bis 1721, seitdem Pfarrkirche(n), 1932 bis 1938 erneut FilK von Großrückerswalde, danach wieder Pfarrkirche(n), ebenso 1940 - 2001 Kirchgemeinde Mauersberg

Ortsnamenformen

1291: Ursberg , 1501: Mawersberg , 1539/40: Mawersbergk , 1540: Mauerschberg , 1555: Mawerßbergk , 1586/87: Mauersberg ,

Literatur

  • HONB, II 17
  • BKD Sa, 5, 23
  • Dehio Sa, II 365-366
  • Grünberg, I 412
  • Helbig, 262

50.60833333 13.09111111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas