Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Mauschwitz

sö Weißenberg, Lkr. Görlitz

Verfassung

Dorf, Ortsteil von Glossen (2) und Lautitz
1974: vollständig gehörig zu Lautitz
1994: gehörig zu Kittlitz
01.01.2003: gehörig zu Löbau*

Ortsadel, Herrengüter
1395 : Herrensitz
18. Jh. : Vorwerk
1875 : Vorwerk
1875 : Lehngut

Siedlungsform und Gemarkung

Reihendorf, Gelänge- u. Gutsblockflur

Bevölkerung

1777: 9 Gärtner, 9 Häusler, 1 Wüstungen, 1834: 127, 1871: 100, 1890: 118,

Verlinkungen

Grundherrschaft

1777: Anteil Rittergut Glossen, 1777: Anteil Rittergut Lautitz,

Kirchliche Organisation:

nach Kittlitz gepfarrt [1535] u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Kittlitz

Ortsnamenformen

1396: Casparus de Muczenicz , 1419: Mussenicz , 1438: Mauschenitcz (PN) , 1485: Mautczschnicz , 1642: Mauschwicz , 1791: Mauschwitz ,

Literatur

  • HONB, II 18

51.16777778 14.71527778

Karte

27082