Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Meßbach

s Plauen, Vogtlandkreis

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Plauen (2)

Ortsadel, Herrengüter
18. Jh. : Vorwerk

Siedlungsform und Gemarkung

lockeres Platzdorf, Blockflur, 295 ha

Bevölkerung

1557: 8 besessene(r) Mann, 10 Inwohner, 1764: 11 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 5½ Hufen je 30 Scheffel, 1834: 95, 1871: 131, 1890: 160, 1910: 204, 1925: 205, 1939: 246, 1946: 346, 1950: 292, 1964: 177, 1990: 118,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1549: Anteil Rittergut Kauschwitz, 1583: Amtsdorf , 1583: Anteil Rittergut Unterlosa, 1764: Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Unterlosa, 1764: Anteil Rat zu Plauen,

Kirchliche Organisation:

nach Plauen gepfarrt 1582 u. 1930 - 2001 zu St. Johannis-Kirchgemeinde Plauen

Ortsnamenformen

1410: Espech , 1418: Espeich , 1421: Meßpech , 1422: Espach , 1438: Messebach , 1466: Espach , 1506: Messpach , 1508: Meßpich , 1671: Meßbach ,

Literatur


50.45916667 12.11111111

Karte

Kartenquelle: Geoportal Sachsenatlas