Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Meinitz

s Leisnig, Lkr. Mittelsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1965: eingemeindet nach Leisnig

Siedlungsform und Gemarkung

Gassendorf, Block- u. Streifenflur, 188 ha

Bevölkerung

1548/51: 14 besessene(r) Mann, 9 Inwohner, 16¼ Hufen, 1764: 14 besessene(r) Mann, 5 Häusler, 16¼ Hufen je 14-24 Scheffel, 1834: 227, 1871: 206, 1890: 211, 1910: 210, 1925: 195, 1939: 187, 1946: 238, 1950: 210, 1964: 159,

1925: Ev.-luth. 182, 1925: Ref. 1, 1925: Kath. 8, 1925: andere 4,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1548: Amtsdorf , 1548: Anteil Rittergut Korpitzsch, 1590: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Leisnig gepfarrt 1529 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Leisnig

Ortsnamenformen

1378: Meinic (RDMM 310) , 1390/93: Meynicz , 1510/11: Meynitz , 1548: Meynitz , 1764: Meintz (HOV) , 1791: Mainz, Maynz (OV 322, 328) , 1875: Meinitz ,

Literatur

  • HONB, II 24

51.14277778 12.92277778

Karte

2141