Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Melpitz

sw Torgau, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1994: eingemeindet nach Torgau

Ortsadel, Herrengüter
1359 : Herrensitz
1437 : Rittersitz
1510 : Rittersitz

Ortswüstungen
Wüstungen in der Flur: Beißholz, Benken, Guben

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gewannflur, 481 ha

Bevölkerung

1551: 25 besessene(r) Mann, 1 Gärtner, 33 Inwohner, 19 Hufen, 1747: 20 besessene(r) Mann, 12 Gärtner, 3 Häusler, 19 Hufen, 1818: 190, 1880: 251, 1895: 243, 1910: 234, 1925: 257, 1939: 218, 1946: 363, 1950: 353, 1964: 260, 1990: 218,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Gerhard v. Hirschfeld , 1747: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

um 1500: FilK von Klitzschen (Archidiakonat Domdekanat, sedes Torgau/Mn) /

FilK von Klitzschen 1529, 1816 u. 1925 - 2001 Kirchgemeinde Melpitz (Kirchenprovinz Sachsen)

Ortsnamenformen

1251: Melpuz , 1359: Nicolaus Melpuz , 1378: Melpuz, Melpicz (RDMM 241) , 1437: Christoffel Teuse zcu Melpus , 1529: Melpus , 1575: Melwitz, Melbitz , 1579: Melpitz ,

Literatur

  • HONB, II 26
  • Dehio Sa, II 983-984

51.52861111 12.93666667

Karte

30134