Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Merkwitz (3)

nw Taucha, Lkr. Nordsachsen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1973: Seegeritz eingemeindet
1992: eingemeindet nach Taucha

Siedlungsform und Gemarkung

Platzdorf, Gewannflur, 283 ha

Bevölkerung

1551: 12 besessene(r) Mann, 6 Dienstbote(n), 1764: 11 besessene(r) Mann, 7 Häusler, 8 1/8 Hufen je 16 Acker, 1834: 150, 1871: 193, 1890: 225, 1910: 222, 1925: 224, 1939: 220, 1946: 299, 1950: 317, 1964: 300, 1990: 512,

1925: Ev.-luth. 214, 1925: Kath. 3, 1925: andere 7,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1551: Universität Leipzig, 1764: Universität Leipzig,

Kirchliche Organisation:

nach Taucha gepfarrt 1540, seit 1572 nach Hohenheida, ebenso 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Hohenheida

Ortsnamenformen

1266: Merkwiz (PN) , 1350: Merkewicz , 1539/41: Marckwitzs , 1875: Merkwitz b. Tauchau ,

Literatur

  • HONB, II 29

51.40916667 12.47527778

Karte

4120