Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Messa

w Lommatzsch, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1904: eingemeindet nach Lommatzsch

Ortsadel, Herrengüter
1228 : Herrensitz

Siedlungsform und Gemarkung

drei verstreute Bauernweiler, gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 113 ha

Bevölkerung

1547/51: 12 besessene(r) Mann, 13 Inwohner, 11 3/4 Hufen, 1764: 6 besessene(r) Mann, 9 Häusler, 12½ Hufen je 15-20 Scheffel, außerdem 1723 8 Feuerstätten im "Beyerland", 1834: 188, 1871: 229, 1890: 353,

Verlinkungen

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1547: Amtsdorf , 1547: Anteil Rittergut Schleinitz, 1764: Amtsdorf , 1764: Anteil Rittergut Schleinitz,

Kirchliche Organisation:

nach Lommatzsch gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Lommatzsch-Neckanitz

Ortsnamenformen

1228: Volcmarus de Messowe , 1329: Messowe , 1350: Messan , 1466: Messaw , 1540: Messa , 1547: Messen , 1791: Meßen od. Meßa ,

Literatur


51.19722222 13.29472222

Karte

10197