Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Muckern

nö Rötha, Lkr. Leipzig

Verfassung

Dorf, Landgemeinde mit Ortsteil Neumuckershausen
1957: vereinigt mit Dreiskau (1) zu Dreiskau-Muckern
1997: gehörig zu Großpösna

Ortsadel, Herrengüter
1445/47 : Rittersitz
1503 : Sattelhof u. Vorwerk
1551 : Rittergut
1858 : Rittergut

Siedlungsform und Gemarkung

Breitgassendorf, gewannähnliche Block- u. Streifenflur, 267 ha

Bevölkerung

1551: 17 besessene(r) Mann, 3 Häusler, 21 Inwohner, 1764: 17 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 2¼ Hufen je 48 Acker, 1834: 258, 1871: 260, 1890: 225, 1910: 206, 1925: 273, 1939: 293, 1946: 394, 1950: 390,

1925: Ev.-luth. 238, 1925: Ref. 9, 1925: Kath. 21, 1925: andere 5,

Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1552: Rittergut Muckern, 1764: Rittergut Muckern,

Kirchliche Organisation:

nach Großpötzschau gepfarrt 1540 und 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Mölbis

Ortsnamenformen

1381: Mockeryn (CDS IB/1/9) , 1445/47: Roland von Melin zu Mockern (Ebm.) , 1477: Muckershausen (HOV) , 15. Jh., Mitte: Mockeren (Beschorner Erl. RDMM 1510) , 1503: Mockern (HONB) , 1791: Muckern, oder Muckershaus. (OV 346) ,

Literatur


51.215 12.46472222

Karte

1124