Erzgebirgskreis SVG ToolTip

Naundörfel

n Meißen, Lkr. Meißen

Verfassung

Dorf, Landgemeinde
1950: eingemeindet nach Diera
1999: gehörig zu Diera-Zehren

Siedlungsform und Gemarkung

Straßenangerdorf, Gewannflur, 193 ha

Bevölkerung

1547/51: 10 besessene(r) Mann, 7 Inwohner, 9 3/4 Hufen, 1764: 13 besessene(r) Mann, 1 Häusler, 9 3/4 Hufen je 20 Scheffel, 1834: 106, 1871: 131, 1890: 110, 1910: 126, 1925: 126, 1939: 108, 1946: 150,

1925: Ev.-luth. 126,

Verlinkungen


Verwaltungszugehörigkeit

Grundherrschaft

1547: Amtsdorf , 1764: Amtsdorf ,

Kirchliche Organisation:

nach Zadel gepfarrt 1539 u. 1930 - 2001 zu Kirchgemeinde Zadel

Ortsnamenformen

1344: Nuwindorff , 1402: in nova villa , 1406: Nuwindorffchin , 1539: Naudorff (HOV) , 1547: Nauendorflein , 1660: Nauendörffel , 1791: Nauendrfel, od. Nauendrfgen ,

Literatur

  • HONB, II 82

51.19944444 13.47694444

Karte

10209